Es braucht Mut, all-in zu gehen

Aktualisiert: 16. Nov. 2021

Eine aufgestellte, junge Frau hinter einer Holztheke umgeben von kreativen Meisterwerken aus Trockenblumen, begrüsst uns. Inmitten von einzigartigen Wellness-Produkten, über Wohnaccessoires zu Schmuck steht Fabienne, die Inhaberin der Shops “btogether”. Der Name stehe für das Zusammensein: “Ich will Menschen zusammenführen, mit Menschen zusammen sein. Das ist das, was ich wirklich liebe.”

© Quelleh


Loyal, zielstrebig, mutig. So beschreibt sich Fabienne in drei Worten. Diese Eigenschaften hat der heute 31-Jährigen auf ihrem bisherigen Weg geholfen und es umso spannender gemacht. “Ich bin stolz auf meine Zielstrebigkeit und mein Durchsetzungsvermögen. Mein Motto: ‘Wo ein Wille, da ein Weg.’»


In ihrem Business lebt sie Flexibilität und Vielseitigkeit: “Ich setze mich auf nichts fest und versuche immer nach dem Trend zu gehen, hinter welchem ich zu 100% stehen kann.” Genau diese Freiheit liebe sie so sehr an der Selbstständigkeit.

“Ja, es brauchte mich viel Mut, all-in zu gehen, aber ich wollte es ausprobieren. Ich wollte sehen, ob ich es schaffen kann.” So erzählt Fabienne begeistert von den Anfängen ihres Unternehmens. “Es einfach einmal zu probieren,” das habe sie von ihrer Mutter vorgelebt bekommen. Sie war es auch, welche Fabienne von Anfang an ermutigte, ihr eigenes Ding zu starten und durchzuziehen. “Sie hat mir den letzten Schubs für diesen Schritt gegeben!”

© Quelleh


“Es war mir wichtig, mir selber zu beweisen, dass ich das kann. Ich habe mir so lange nichts zugetraut und mich eher bei anderen angeschlossen.” Es immer allen recht zu machen und auch Menschen zu enttäuschen, bereitete ihr stets viel Mühe. “Aber irgendwann kam der Moment, an dem ich alleine an der Front stehen wollte. So habe ich schlussendlich diesen Schritt in die Selbstständigkeit gewagt,” erzählt uns Fabienne voller Stolz und Entschlossenheit.


Und genau diese Entschlossenheit war auch ihre grösste Herausforderung: “Ich musste mich immer wieder dazu entscheiden, mutig zu sein und entschlossen weiterzugehen, ganz egal was andere sagen.” Sie wollte ihrem Traum folgen, ganz unabhängig davon, was links und rechts geschah uns was andere über sie dachten.


© Quelleh


Social Media sei für sie persönlich in diesem Zusammenhang nicht förderlich: “Ein negativer Kommentar von einer Person beschäftigt mich so viel mehr, als zehn positiver Kommentare. Ich muss ehrlich sein: Da bin ich noch in einem Lernprozess. Ich will lernen, mich davon zu distanzieren und mich nicht auf solche Kleinigkeiten zu konzentrieren. Denn es lenkt mich nur von meinem eigentlichen Ziel ab und das bringt mich nicht weiter.”



“Es ist einfach schoener, wenns schoener ist.”

Fabienne Bühler-Buob


Sie liebe die Selbstständigkeit, auch wenn das immer wieder Herausforderungen mit sich bringt. “Man könnte immer mehr machen,” so Fabienne. “Ich lerne gerade wieder neu, eine gute Balance in all meinen Lebensbereichen zu haben.” Da komme ihr ihr Perfektionismus teilweise in die Quere: “Mir fällt es schwer, Dinge auch einfach einmal stehen zu lassen.” Es gehe immer um einen Kompromiss, um zu beurteilen, was welche Priorität hat. Genau das habe sie im letzten halben Jahr noch einmal neu lernen dürfen.

© Quelleh


Alles in allem sei sie einfach nur super happy mit ihrem “dritten Baby”, wie sie ihren Store liebevoll nennt. Und auch wenn sie sehr viel in ihr Business investiert und gerne jede freie Minute im Shop verbringt, eines ist für Fabienne trotzdem klar: Family first. “Da muss ich nicht zweimal überlegen. First Priority ist immer meine Familie.” Ihr happy Place sei bei ihrem Mann und ihren beiden Kindern. “Dort, wo sie sind, ist mein Zuhause. Wenn es einmal nicht rund läuft, ist meine Familie für mich da. Dort hole ich mir den Zuspruch und die Energie, wenn sie mir einmal fehlt. Bei meiner Familie fühle ich mich am stärksten.”


Was die Zukunft noch alles bringen mag? “Ich bin offen für alles,” lacht Fabienne. Sie bleibe weiterhin am Puls der Zeit, mache, was ihr Spass macht und lasse sich weiterhin von ihren Mitmenschen inspirieren.

© Quelleh


Fabienne, vielen Dank für dieses Gespräch. Auf ein anderes Mal auf einen Kaffee im btogether-Store.


Hier findest du mehr zu btogether:







390 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen